Hühnerfrikassee

Wenn die Erkältungszeit mal wieder Einzug hält, gibt es kaum etwas besseres, als ein deftiges Hühnerfrikassee auf Basis einer kräftigenden Hühnerbrühe. Hierzu kann das Fleisch eines kompletten Hähnchens verwendet werden - garantiert nachhaltig.

Für 3-4 Pers.:

- Hühnerbrühe  und Fleisch von einem ganzen Hähnchen

(siehe hierzu: Hühnerbrühe)

- 3-4 EL Butter oder Magarine

- 3-4 EL Mehl

- 200g Sahne

- Essig oder Weißwein

Zubereitung:

Die Hühnerbrühe entsprechend Anleitung zubereiten. Das Hähnchen aus dem Sud nehmen und etwas abkühlen lassen. Anschließend das ganze Hähnchen zerlegen und Haut, sowie Knochen und Knorpel entfernen (Knorpel und Haut schmecken unserer Hündin sehr gut - die gekochten Hühnerknochen splittern sehr stark und sollten daher keinesfalls verfüttert werden).

Butter in einem großen Topf zerlassen und mit dem Mehl eine dicke Mehlschwitze anrühren. Unter ständigem Rühren nach und nach die Brühe hinzugießen, bis die Soße eine dickflüssige, cremige Konsistenz hat. Sahne unterrühren und kurz aufkochen lassen. Danach auf mittlerer Stufe köcheln lassen und Essig bzw. Weißwein hinzugießen. Soße abschmecken und Fleisch hinzugeben.

Sehr gut dazu passen unsere Nudelsorten Spirelli und Sputnik, oder frischer Basmatireis.

  • Facebook Social Icon
  • Instagram